MIRA & PCOS

Wir bei Mira wissen, dass es für Frauen sehr frustrierend und entmutigend sein kann, PCOS diagnostiziert zu bekommen. Wir glauben aber, dass PCOS nicht das Ende des Kinderwunsches bedeutet. Lies in unserem spezielles Projekt zum Monat des Bewusstseins über PCOS Geschichten von Frauen, die mit PCOS schwanger geworden sind.

Eine Schwangerschaft mit PCOS ist unMöglich

Wusstest du, dass fast jede zehnte Frau in den USA vom polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) betroffen ist? Es ist eine der häufigsten hormonellen endokrinen Störungen bei Frauen im gebärfähigen Alter. Obwohl etwa 80% der Fälle von anovulatorischer Unfruchtbarkeit durch PCOS verursacht werden, ist dieser Zustand in hohem Maße behandelbar. In diesem Video teilen wir Geschichten von Frauen, die mit PCOS schwanger wurden. Gemeinsam wollen wir die Mythen um PCOS-Unfruchtbarkeit zerstreuen.

PCOS und Fruchtbarkeit

Während die Diagnose PCOS frustrierend und entmutigend sein kann, ist es definitiv nicht das Ende des Empfängnisversuchs. Wenn du PCOS hast, ist eines der besten Dinge, die du tun kannst, dich so gut wie möglich zu informieren und proaktiv mit deiner Gesundheits- und Fruchtbarkeitsbehandlung umzugehen. Mira ist sehr hilfreich für Frauen mit PCOS, da es das einzige personalisierte System zur Überwachung des Eisprungs ist, das du zu Hause verwenden kannst und das deine tatsächliche Hormonkonzentration misst, genau wie in einem Krankenhauslabor. Da jede Frau einzigartig ist, können die quantitativen Hormondaten, die Mira bereitstellt, für Menschen mit unregelmäßigen Zyklen und PCOS äußerst nützlich sein.

Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) haben möglicherweise erhöhte Androgen-Hormonspiegel. Androgene bei Frauen werden normalerweise in Östrogen umgewandelt, ein Hormon, das den Eisprung kontrolliert. Ein höherer Androgenspiegel stört den Rhythmus des Zykluses der Frau und kann die Eizellenentwicklung und die Freisetzung des Eis beeinträchtigen. Wenn ein Ei aufgrund eines hohen Androgenspiegels nicht freigesetzt werden konnte, kann das nicht freigesetzte Ei nicht befruchtet werden, was bedeutet, dass es in diesem Zyklus nicht möglich ist, schwanger zu werden. Dies ist der Grund, warum PCOS normalerweise mit versäumten Perioden oder unregelmäßigen Menstruationszyklen einhergeht.

Sieh dir unsere kostenlosen Webinare zu PCOS an

Webinar „How to Maximise Your Chances of Conception with PCOS“

Watch our free webinar with Dr. Amina Hersi, a general practitioner, MBBS ibSc.

Webinar „Age & PCOS: How Aging Affects Your Chances to Get Pregnant“

Watch our free webinar with Dr. Heather Huddleston, Director of the UCSF PCOS Clinic.

Webinar „How to Love Your Hormones with PCOS“

Check out this free webinar "How to Love Your Hormones with PCOS" and learn some exciting insights from our fertility coaches: Robyn, The Hormone Diva & Despina Pavlou, The PCOS Oracle. Throughout our talk, we have discussed fertility nourishment — foods, supplements & self-care practices that actually support egg health and your chances of conceiving… without the strain. Including: - Healthy lifestyle habits that support hormone health - The best exercises for PCOS - The safest supplements to take throughout your fertility journey. - How Mira can help you through PCOS As women, we’re even expected to have a regular, 28-day period — which by the way, is a total myth. So it’s easy to feel frustrated. But the truth is — we’re all human, we all struggle, and we can give ourselves a break. So next time you’re feeling the burnout coming through, whether due to fertility frustrations like PCOS, or you’re working yourself to the very core (in any way)… breathe. There are truly healthy ways you can treat yourself and habits you can replace in your routine to feel at your very best — and boost your fertility journey.

Ist es möglich, den Eisprung auch mit PCOS zu verfolgen?

Ja! Es gibt viele Frauen mit PCOS, die Mira verwendet haben, um ihre Zyklen zu verfolgen und eine gesunde Empfängnis und Schwangerschaft zu erreichen. Mit Mira kannst du deinen tatsächlichen Hormonspiegel und deine Kurve sehen, selbst wenn dein LH-Ausgangswert hoch ist – etwas, was frei verkäufliche Vorhersage-Kits (OPKs) nicht können. Selbst wenn du unregelmäßige Zyklen hast, kannst du sehen, wann der Eisprung stattfindet (solange du einen Eisprung hast). Für Benutzer mit PCOS, die mehrere LH-Höhepunkte haben, kann Mira das gesamte Muster der Spitzenwerte anzeigen, anstatt nur einen zu identifizieren, wie dies bei OPKs der Fall ist.

Das Besondere an Mira ist, dass es sich nicht nach einer Zahl richtet, die auf statistischen Durchschnittswerten basiert, wie dies bei OPKs der Fall ist. Stattdessen lernt Mira aus den körpereigenen Messwerten und zeigt einen allgemeinen Trend an. Miras Vorhersage deines fruchtbarsten Fensters wird anhand deiner eigenen Hormonspiegel personalisiert errechnet und hilft dabei, den Eisprung zu erkennen, ohne wie bei OPKs oft vor dem Eisprung ein fälschlich positives Ergebnis anzuzeigen.

Mit Mira deinen Zyklus kennenlernen

Bei Menschen mit PCOS scheinen die Menstruationsblutungen nicht bestimmten, bei Frauen oft als normal angenommenen, Mustern zu folgen. Beispielsweise hast du möglicherweise weniger als acht Blutungen pro Jahr oder mehr als 35 Tage zwischen den Blutungen. Aus diesem Grund können die Informationen, die Mira bereitstellt, für Menschen mit PCOS so wichtig sein, um schwanger werden zu können. Der Mira Fruchtbarkeits-Tracker kann dir helfen, deine Zyklen und die Zeiten, während derer du versuchen solltest, schwanger zu werden besser zu verstehen und Änderungen deines Hormonspiegels zu verfolgen. Der Mira Analysator verfolgt deinen Hormonspiegel dynamisch und zeigt dir deine tatsächlichen LH-Spiegel während des gesamten Zyklus an.

PCOS-Fruchtbarkeit: Schwanger mit PCOS

Wie lange dauert es, mit PCOS schwanger zu werden?

Es gibt viele Faktoren, die deine Empfängnischancen beeinflussen und die neben und zusätzlich zu PCOS berücksichtigt werden sollten. Dein Alter und das deines Partners, deine allgemeine Gesundheit, Risikofaktoren und -bedingungen und vieles mehr. Bei Frauen unter 35 Jahren mit einem gesunden Partner, die trotz PCOS einen regelmäßigen Eisprung und keine anderen Erkrankungen haben, halten Experten es für wahrscheinlich, dass sie innerhalb eines Jahres und möglicherweise sogar früher schwanger werden können. Wenn einer oder beide Partner unter Bedingungen leiden, die die Fruchtbarkeit weiter beeinträchtigen können, kann dies länger als ein Jahr dauern.

Deine individuellen Umstände verändern sich. Die Informationen, die Mira bereitstellt, können jedoch äußerst nützlich sein, unabhängig davon, wie deine Gesundheit und dein Zyklus sind.

Mira PCOS Erfolgsgeschichte Interview

Ich kaufte meine Mira im Juni und begann am 27.06. meinen Zyklus zu verfolgen. Ich habe PCOS und hatte viele Jahre mit Unfruchtbarkeit zu kämpfen. Ich habe einen zweijährigen Sohn und um das letzte Mal schwanger zu werden, haben mein Mann und ich es über ein Jahr lang versucht und wurden 6 Monate lang von einem Fruchtbarkeitsarzt behandelt. Obwohl sie Erfolg hatten, waren die Fruchtbarkeitsbehandlungen, die ich das letzte Mal durchgemacht habe, physisch, emotional und psychisch sehr, sehr hart. Ich bekam Hormone und Injektionen. Ich hatte Herzschmerz nach Herzschmerz, bevor ich endlich schwanger wurde.

Während ich immer mehrere Kinder wollte, fiel mir der Gedanke, all das noch einmal durchzumachen, schwer. Ich habe durch meinen Job ein großartiges HSA-Programm, deshalb habe ich mich entschlossen, es diesmal zuerst mit Mira zu versuchen. Ich hatte das Gefühl, selbst wenn ich nicht schwanger würde, gäbe es mir einen unschätzbaren Einblick in meinen Zyklus, den ich dann vielleicht zum Fruchtbarkeitsarzt mitbringen könnte. Ich war mir nicht sicher, ob mein Körper überhaupt von selbst einen Eisprung hatte, deshalb war ich froh, dies als ersten Schritt auf einer wohl langen Reise festzustellen. Zu meiner absoluten Überraschung wurde ich, nachdem ich nur einen Zyklus mit Mira verfolgt hatte, schwanger.

Mary D.

Mira PCOS Success Stories from Real Customers

 

[.-]
[.-]